fbpx

Bezahlte Werbung auf Social Media

Bezahlte Werbung auf Social Media – ja/Nein?

 

Nun, generell sollte man immer auf Werbung setzen, denn wie heißt es so schön:
Wer nicht wirbst, der stirbt.

Aber muss sie in Zeiten von Social Media wirklich bezahlt sein?
Welche Vorteile hat Paid Advertising?
Was bringen organische Posts?
Wie viele Follower erreiche ich damit?

Viele Fragen tauchen auf und wir versuchen einige zu beantworten.

Im folgenden Artikel erklären wir dir die Vor- und Nachteile von bezahlter Werbung auf Social Media.

Eines gleich vorwerg:
Ohne aktuellem Social Media Auftritt und regelmäßigen Postings wirst du nicht besonders erfolgreich auf Facebook und Co. sein.

Bezahlte Werbung auf Social Media

Jetzt Termin vereinbaren

Organische Postings auf Social Media

Mit deinen normalen Beiträgen auf Facebook, Insta oder LinkedIn erreichst du deine bisherigen Follower. 

Allerdings leider nicht alle.
Denn der Algorithmus ist so eingestellt, dass deine Posts nur den Usern angezeigt werden, die am meisten damit interagieren. Und das sind meist deine Freunde und Bekannten.

Du kannst zwar mit dem Einsatz von Hashtags bzw. dem Teilen deiner Beiträge in Gruppen und deinem Profil noch ein paar Menschen mehr erreichen, aber so richtig viele werden es trotzdem nicht.

Es sei denn, deine Fanpage hat bereits eine Vielzahl an Followern. Dazu sind aber mindestens 1500-2000 notwendig.

Eine Faustregel besagt, dass man mit organischen Postings gerade mal 10-20 Prozent seiner aktuellen Follower erreicht.
Und das sind nicht gerade viel.

Was also tun um mehr User zu erreichen?

social media advertising
Social Media Ads
Bezahlte Werbung auf Social Media

Sehen wir uns nun einmal die bezahlte Werbung auf Social Media an.

Als Beispiel nehmen wir eine regionale Werbeschaltung mit einem Radius von 20km von unserem fiktiven Firmenstandort.

Für nur € 5,- pro Tag kann man hier zwischen 5.000 und 10.000 User erreichen. Das sind im Monat gerade einmal € 150,- an Werbeausgaben.
Also sehr günstig, vor allem im Vergleich mit einem Zeitungsinserat oder Printwerbung generell.

Ein weiterer Vorteil:
Du kannst vorab eine Zielgruppe definieren. Die Wahrscheinlichkeit, dass deine Werbung somit nur Leuten gezeigt wird, die auch wirklich daran interessiert sind, ist daher umso höher.

Es wird noch besser:
Du kannst zu deinen bisherigen Zielgruppen sogenannte Lookalikes definieren. Das sind User, die ähnliche Interessen wie deine bisherigen Follower haben und somit ebenfalls an deinem Angebot oder Produkt interessiert sein könnten.

Auch für Online Shops eignet sich bezahlte Werbung auf Social Media. 
Denn du kannst einzelne Produkte bewerben und diese gleich direkt über Facebook oder Instagram verkaufen.

Organische Posts

Bezahlte Werbung

Unser Tipp für Werbung auf Social Media

Am besten ist eine gute Mischung aus organischen und bezahlten Postings.

Du kannst zum Beispiel Dinge aus deinem Berufsalltag als normalen Beitrag absetzen, wenn du aber ein neues Produkt hast, dieses zusätzlich als bezahlte Werbung schalten.

Wichtig ist außerdem:
Du solltest auf deiner Website immer guten und aktuellen Content liefern. 
Denn nichts ist langweiliger, als Inhalte, die über ein Jahr alt sind.

Das war nur ein kurzer Auszug aus dem umfangreichen Thema Werbung auf Social Media. Wir könnten stundenlang darüber referieren.

Am besten, du schickst uns gleich eine Nachricht und wir besprechen alles bei einem persönlichen Termin.

Jetzt Termin vereinbaren

Einige unserer Kunden

Jetzt Termin vereinbaren

Cookie Consent mit Real Cookie Banner