Content Erstellung mit dem 5 Punkte Plan

Content Erstellung

Content Erstellung mit dem 5 Punkte Plan – eine Anleitung.

In den letzten Beiträgen hast Du also alles vorbereitet, jetzt geht es daran den Content auch wirklich zu erstellen. Dazu empfiehlt sich die Entwicklung eines Fünf-Punkte-Plans. So auch zu lesen im Buch „Content Marketing: So finden die besten Kunden zu Ihnen“ von Stephan Heinrich.


Punkt 1

Lege im ersten Schritt fest, warum Du Deinen Content produzierst, also zu welchem Zweck. Überlege Dir, welche Rolle Du für Deine nun feststehende Zielgruppe spielen willst. Um bei Thomas zu bleiben, für ihn möchtest Du der wichtigste Ansprechpartner in Sachen Heimwerken sein. Er soll ja nun auf Dich als Experten vertrauen.


Content Erstellung mit dem 5 Punkte Plan

Punkt 2

Hier geht es um die inhaltlichen Themen.

Welches ist das übergeordnete Thema, dass sich wie ein Leitfaden durch Deine Maßnahmen der Content Kampagne zieht?

Du möchtest Deinen Kunden helfen bessere Heimwerker zu werden, für sie das richtige Werkzeug und die perfekten Materialen bereitstellen.


Punkt 3

In welchem Format willst Du Deine Inhalte bereitstellen?

Sind es etwa Anleitungsvideos oder vielleicht sogar lustige Spots? Oder setzt Du eher auf Texte?
Dann schreibe Blogartikel und verteile diese über die sozialen Netzwerke bzw. um schneller mehr Reichweite zu generieren, über bezahlte WerbeAds.
Du könntest auch in einem Artikel auf ein Anleitungsvideo linken, dieses ist aber nur abspielbar, wenn man seine Mailadresse hinterlegt.


Punkt 4

Wer soll Deine Inhalte produzieren?

Kannst Du Deine Videos selbst drehen? Genügt eine App dazu? Wie gut bist Du in der Erstellung von guten Texten?

Vielleicht hast Du Mitarbeiter die sich darum kümmern können oder Du engagierst eine externe Agentur.

Du könntest zum Beispiel auch eine/n bereits bekannten Gastautor/in bitten, einen Beitrag zu schreiben, das erhöht die Reichweite zusätzlich.


Content Erstellung

Punkt 5

Wo willst Du Deinen Content ausspielen?

Jeder Kanal hat so seine Vorteile …
In den sozialen Netzwerken kannst du auf einmal viele User erreichen, ein Newsletter erreicht nur bereits registrierte Kunden, den Blogartikel könnte man über Google bewerben.
Vielleicht lohnt es sich aber auch einen Beitrag in einer Fachzeitschrift zu publizieren. Hier erreichst Du eine bereits interessierte Leserschaft.

Wie wir schon mehrmals erwähnt haben, Blogartikel sind ein sehr beliebtes Format um Content auszuspielen.


Hier gibt es aber bei der Blog Content Erstellung die eine oder andere Sache zu beachten.

Welche das sind?
Dazu mehr im nächsten Artikel.

Du willst vorab schon mehr Infos?
Sehr gerne, schreib uns doch einfach hier und wir vereinbaren einen Termin. oder füll das Formular hier aus, das geht dann noch schneller.

Kontakt zu uns
Comments are closed.